FC = Facilitated Communication

Im deutschen Sprachgebraucht FC oder Gestützte Kommunikation

 

Facilitated - steht für ermöglichen/erleichtern

- einer optimalen Ansteuerung

- eines kommunikativen Items

Bilder oben: aus Schulungsunterlagen Basis-Kurs I - Einführung Ludo Vande Kerckhove

FC wurde als Kommunikations-Trainingsmethode von Frau Rosemary Crossley (Australien) für schwer sprachbehinderte und stumme Menschen zu einem System entwickelt.

Wohin geht die Reise? (Quelle: www.FO-CO.org)

Melbourne, Australien - Ende der 70er

Anne Mc Donalds / Rosemarie Crossley

Mehrfach-Behinderte

Alternative Ja-Nein

Willkürmotorisch
Hilfestellung zum kontrollierenden Zeigen

USA - Douglas Biklen Syracuse

Schrift

Unterschiedliche Behinderungen

Stütze extrem vorne

Blickverhalten unwichtig

Deutschland - Anfang der 90er Annegret Schubert
Dietmar Zöllner, Birgit Sellin
Autismus
Stütze vorne

Blickverhalten unwichtig

Forschung, USA - Mitter der 90er

Ergebnisse niederschmetternd

Manipulation

In Konsequenz

Ausblenden

Eye-Tracking

Ausbildungssysteme

Qualitätsstandards

Wichtige Entwicklungen - TRIADE des Stützens

Minimalstütze + 1-Impulse-Strategie

Alltagsadäquate Kommunikation

Blickverhalten zentral wichtig

Diverse Zielgruppen

 

 

Worum geht es?

Es geht darum durch physische, verbale und emotionale Hilfen eines Stützers die nichtlautsprachliche Kommunikation auf einem Kommunikationsgerät zu ermöglich und zu erleichtern und zwar dadurch, dass man den gehandicapten Menschen eine physische Unterstützung (z.B. Schulter-Stütze --> siehe Bilder oben) gibt und ihnen so dazu verhilft, ihre neurologisch bedingen Probleme (Wahrnehmungsstörung) zu überwinden, dass sie gezielt auf Gegenstände, Symbole oder auf Buchstaben zeigen und sich damit verständlich machen können.

FC wird nach Expertenangaben bereits von ca. 6.000 Menschen in der BRD angewendet.